hand in handschellen mit rose

Typischer Sex und Affären oder doch die große Liebe?

Eine Affäre beginnt und freut sich immer wieder auf den Partner, gemeinsame Treffen in der Natur, tolle Pläne, wie man den gemeinsamen Abend so richtig gestalten kann und natürlich auch viel Phantasie. Doch eines sollte man aus einer Affäre außen vor lassen, die Gefühle, denn sonst tut es weh. Gerade die Frauen verlieben sich in ihre Sexkontakte, denken dann auch tagsüber immer häufiger an diese, rufen sie an und verstehen nicht, wenn sie einen Korb bekommen. Dann ist Herzschmerz angesagt. Es tut weh, wenn die Gefühle nicht erwidert werden. Man denkt ständig an den anderen, was tut er gerade in diesem Moment. Man möchte auch keine anderen Partner kennenlernen, kann sich ein Leben ohne den Anderen gar nicht mehr vorstellen.

Eine Affäre dauert in der Regel ca. ein Jahr. Das liegt daran, dass ein Partner von den beiden irgendwann mal den Mensch für eine richtige Beziehung kennenlernt und die Affäre dann beendet. Manche private Sexkontakte jedoch gehen über Jahrzehnte hinweg. Zu früheren Zeiten war das auch schon so. Da hat man sich heimlich getroffen, obwohl man einen Ehepartner hatte. Meistens Männer betrogen ihre Frauen, weil sie nicht glücklich in der Ehe waren und meist von den Eltern dazu gedrängt worden. Die heimliche Liebe traf man dann still und heimlich über Jahre hinweg und hoffte, dass es niemand erfuhr. Geschichtlich gesehen hat Liebe ein sehr lange Bedeutung. Schon im Mittelalter gab es verbotene Liebe, zwischen dem Butler und der Königin und vielen anderen berühmten Persönlichkeiten, die ihre Dienerschaft begehrten. Damals stand der freie Wille an zweiter Stelle.

Heute ist das jedoch alles anders, wenn man den Partner trifft, den man aufrichtig liebt und mit dem man zusammen sein möchte, der für einen da ist, in guten und auch schlechten Zeiten, dann braucht man keine anderen Sexkontakte, sondern einfach die Liebe seines Lebens, wunderschöne Stunden mit ihm und viele Erlebnisse. Zärtlichkeit, Leidenschaft und noch dazu eine Portion Vertrauen sind das Wichtigste für eine intakte Beziehung heute. Wenn man sich dann noch anlächeln kann, auch wenn es einem mal nicht so gut geht, dann ist man auf dem richtigen Weg.

Liebe bedeutet Zuverlässigkeit und eine Hilfe für den Anderen, egal welche Probleme er hat. Man kann sich zusammen überall hinzutrauen und alles machen, was einen weiter bringt, denn durch den Partner hat man den Ansporn. Eine Beziehung besteht aus mehreren Seiten, aus der Leidenschaft, dem Zugehörigkeitsgefühl, jedoch keinen Besitz vom Anderen. Und natürlich von der Liebe und dem Vertrauen, welches man sich im Laufe der Zeit aufbaut. Verlass muss auf den anderen ebenfalls sein. Wenn das alles klappt, dann ist die Beziehung auf einem guten Stern. Man kann wunderschöne Abenteuer erleben, sich gegenseitig helfen und motivieren. Sex ist dabei ein Erlebnis. Raus aus den vier Wänden kann man und in die Natur. An einem stillen Ort zieht man sich ganz langsam aus und liebkost sich. Im Sommer sind es die Seen, die die Liebespaare anziehen. Kein schmutziger Sex, wie bei einer Affäre folgt, sondern zärtliche Liebkosungen und ein wunderbarer Akt der Liebe.